fbpx

Online-Terminformular

Türkçe İletişim Formu (#4)

Forever Clinica

Zahnimplantat

ServiceAmerikaDeutschlandGroßbritannienSpanienFrankreichItalienTürkei (Forever Clinica)
Zahnimplantate$3.500€2.000£1.800€1.500€2.500€2.200€1.000

Mit der Entwicklung der modernen Medizin sind Zahnimplantate besonders beliebt geworden. Nach einer Durchführung der entsprechenden Operationen am Kieferknochen kann mit dem implantierten Zahn ein ästhetisches Erscheinungsbild erstellt werden.

Was ist die Implantat-Therapie?

Viele Menschen leiden unter Zahnlücken. Wer nicht mit Zahnlücken leben möchte, kann das Problem mit Zahnimplantaten beheben. Dank der Implantat-Therapie, die das Problem von Zahnlücken beseitigt, kann ein gesundes und schönes Lächeln erzielt werden. Daher ziehen viele Menschen, ob jung oder alt, die Implantat-Therapie in Erwägung.

Viele Menschen stellen die Frage: „Was ist ein Zahnimplantat?“ Die Implantat-Therapie, die mit einer Nullfehlerquote erfolgreiche Ergebnisse in der Mund- und Zahngesundheit verspricht, wird von professionellen Zahnärzten durchgeführt. Professionelle Zahnärzte können dank kleiner Operationen, die anstelle von traditionellen Behandlungsmethoden durchgeführt werden, besonders erfolgreiche Ergebnisse erzielen.

Die Implantat-Therapie findet bei Personen über 18 Jahren Anwendung. Da die Zahnentwicklung erst mit 18 Jahren abgeschlossen ist, wird der Einsatz von Implantaten davor nicht empfohlen. Darüber hinaus ist bei Personen mit Gesundheitsproblemen wie Herzerkrankungen oder Diabetes bei der Durchführung einer Implantat-Therapie höchste Vorsicht geboten. Denn die diesen Patienten verabreichten Arzneimittel sind möglicherweise für den Behandlungsprozess nicht geeignet.

Für Personen mit Knochenerkrankungen empfiehlt sich die Implantat-Therapie nicht. Da bei diesen Personen ein Problem des Hartgewebes herrscht, können unterschiedliche Probleme auftreten. Es werden daher für Personen mit Knochenerkrankungen alternative Behandlungsmethoden empfohlen.

Schaden Implantate der Gesundheit?

Die Implantat-Therapie zur Behandlung von Zahnlücken wird sowie in unserem Land als auch in anderen europäischen Ländern von Fachzahnärzten durchgeführt. Jedoch möchten sowohl die Patienten in unserem Land als auch die in anderen Ländern näheres darüber wissen, ob das Implantat gesundheitsschädlich ist.

Es bestehen zahlreiche unterschiedliche wissenschaftliche Studien, die sich mit der Frage befassen, ob eine Implantat-Therapie der menschlichen Gesundheit schadet. Die Auswertung dieser Studien zeigt jedoch, dass eine Implantat-Therapie keine gesundheitlichen Schäden verursacht. Die erstmals in den 1950er Jahren an Affen getestete Implantationstechnik liefert seitdem hervorragende Ergebnisse.

Doch trotzdem können Menschen, die eine Implantat-Therapie in Erwägung ziehen, unter Umständen zögern und auf die Behandlung verzichten. Allerdings ist es nicht richtig, auf die Behandlung zu verzichten. Stattdessen wäre es viel sinnvoller, sich bei einem Arzt vorzustellen und sich umfangreich beraten zu lassen.

Wäre die Implantat-Therapie eine schädliche Behandlungsmethode, würde man nicht von einer langen Nutzungsdauer von 25-30 Jahren sprechen. Die bezeichnete Behandlungsmethode liefert nahezu perfekte Ergebnisse und kann daher von den meisten Zahnärzten problemlos angewandt werden.

Für eine gesunde Implantat-Therapie müssen jedoch einige Details beachtet werden. Das erste dieser Details ist die Auswahl des Arztes. Wer gesunde und erfolgreiche Ergebnisse erzielen möchte, sollte sich unbedingt an erfahrene Ärzte wenden. Darüber hinaus wird unbedingt empfohlen, den Einsatz von Produkten, die zwar sehr kostengünstig sind, von der türkischen Zahnärztekammer aber nicht empfohlen werden, zu unterlassen. Auf diese Weise können potenzielle Probleme effizient vermieden werden.

Wie wird ein Implantat hergestellt?

Zur Frage, wie ein Zahnimplantat hergestellt wird, gibt es viele unterschiedliche Inhalte. Durch das Durchlesen dieser Inhalte bietet sich dem Leser die Möglichkeit, den Implantationsprozess näher kennenzulernen.

Die Frage, wie ein Zahnimplantat eingesetzt wird, gibt es keine einheitliche Antwort. Denn das Anbringen der Implantate ist ein Verfahren bestehend aus vielen verschiedenen Schritten. Der erste dieser Schritte ist der Untersuchungs- und Planungsprozess. Im Rahmen des Untersuchungs- und Planungsprozesses wird geprüft, ob die Implantat-Therapie für den Patienten geeignet ist. Um dies festzustellen, werden verschiedene Details wie Zahnfleisch, Unter- und Oberkiefer sowie der Zustand der Zähne umfangreich untersucht.

Nach der Untersuchungsphase im Zahnimplantationsprozess folgt die Planungsphase. Für Patienten, die für eine Implantat-Therapie geeignet sind, werden entsprechende Planungsverfahren durchgeführt. In diesem Stadium werden der für die Implantation vorgesehene Bereich, das zu bevorzugende Material und die Anzahl der Implantate festgelegt. Die bezeichneten Details werden mit größter Professionalität ausgeführt.

Nach Abschluss der Untersuchungs- und Planungsphase wird mit der Betriebsphase begonnen. Während der Operationsphase werden die bezeichneten Eingriffe durchgeführt, infolge dessen wird die Einheilung des Implantats im Kiefer erwartet. Nach der Einheilung des Implantats im Kieferknochen wird das Implantat eingesetzt. Die Implantation wird in lokaler Betäubung ausgeführt. Mit der Einheilung des Implantats folgt die Anfertigung der Prothese. Bei der Anfertigung der Prothese werden die Erwartungen des Patienten und der Zustand der vorhandenen Zähne berücksichtigt.

Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen sind, erfolgt die Vermessung und das Einsetzen der Prothese im Mundraum. Mit der Einsetzung ist der Operationsprozess abgeschlossen. Der Abschluss des Operationsprozesses bedeutet jedoch nicht gleichzeitig den Abschluss des Implantationsprozesses.

Nach dem Operationsprozess folgt die Genesungsphase. In der Genesungsphase werden infolge der durchgeführten Eingriffe ggf. eventuelle Probleme beobachtet. So können mögliche Probleme unverzüglich behoben werden.

Preise für Zahnimplantate

Eine weitere Frage von Personen, die sich für eine Implantat-Therapie interessieren, sind die Preise für Zahnimplantate. Patienten möchten den für ihre Implantat-Therapie anfallenden Nettopreis erfahren, wobei von standardmäßigen Kosten für eine Implantat-Therapie nicht ausgegangen werden kann.

Viele verschiedene Faktoren beeinflussen die Preise einer Implantat-Therapie. Einige der Faktoren in diesem Zusammenhang sind:

  • Hersteller des Implantats
  • Kieferstruktur des Patienten
  • Anzahl der benötigten Implantate
  • Preisliste der Türkischen Zahnärztekammer

Die Preise für eine Vollprothese mit Implantaten und einzelne Implantate unterscheiden sich. Da eine Vollprothese mit Implantaten mehr Material und Aufwand beansprucht, liegt der Preis hierfür auch höher.

Der Preis für ein einzelnes Zahnimplantat wird erwartungsgemäß niedriger sein als bei anderen Anwendungen. Die Kosten für ein einzelnes Zahnimplantat vor dem Untersuchungsprozess genau zu nennen, wäre jedoch nicht richtig. Bevor die Behandlungszone nicht genau bestimmt wird und die zum Einsatz kommenden Materialien nicht festgelegt werden, können keine Preisangaben gemacht werden.

Für eine Vollprothese mit Implantaten empfiehlt sich ein Vorstellungsgespräch beim Fachzahnarzt. Der Fachzahnarzt stellt den Patienten in der Untersuchungsphase die Materialien für Implantate inländischer und ausländischer Marken umfangreich vor. Patienten wählen das ihrem Budget und ihren Erwartungen entsprechende Implantat aus und können so der Ermittlung der Behandlungskosten beitragen.

Eine Erforschung der Kosten für Zahnimplantate über das Internet empfehlen wir grundsätzlich nicht. Denn die Preise im Internet werden nicht immer aktuell gehalten, was zur Folge hat, dass Patienten nicht die richtigen Preise finden können. Dies kann zu Fehlinformationen führen.

Zahnimplantationsprozess Der Zahnimplantationsprozess beginnt mit einer klinischen und radioaktiven Untersuchung. Neben der klinischen und radioaktiven Untersuchung kann der Allgemeinzustand des Patienten beurteilt und ein Bild zum Behandlungsablauf gewonnen werden. Mit Abschluss dieses Prozesses beginnt die chirurgische Phase. In der chirurgischen Phase führt ein Arzt mit ausreichender Erfahrung und notwendigen Instrumenten die erforderlichen Eingriffe durch.

Während der Zahnimplantation obliegt sowohl dem Patienten als auch dem Arzt eine gewisse Verantwortung. Um den Prozess besser bewältigen zu können und die Behandlungsdauer zu verkürzen, hat der Patient Pflicht, den Empfehlungen des Arztes zu folgen. So kann das Implantationsverfahren innerhalb der angegebenen Zeit abgeschlossen werden, ohne dass zusätzliche Eingriffe erforderlich sind.

Nach der Zahnimplantation ist es besonders wichtig, keine harten oder schaligen Speisen zu verzehren. Dadurch, dass Patienten diese Empfehlung nicht befolgen, kann das Implantat geschädigt werden. Infolge dieses Schadens kann sich die Einheilung des Implantats verlängern. Patienten, die die angegebenen Details erfüllen und Wert auf eine ärztliche Kontrolle legen, haben während des Implantationsprozesses keine weiteren Probleme.

Wie lange dauert die Implantation?

Menschen arbeiten heutzutage in einem sehr hektischen Tempo. Aufgrund dieses Tempos fällt es vielen Menschen besonders schwer, sich Zeit für den Implantationsprozess zu nehmen. Aus diesem Grund suchen viele Patienten nach der Antwort auf die Frage der Dauer der Zahnimplantation. Hier bestehen 2 Prozesse, die den Abschluss der Implantat-Therapie beeinflussen. Der erste Prozess ist die Einheilung, der zweite die Verbindung.

Die Dauer einer Implantat-Therapie variiert je nach dem, ob eine Totalprothese mit Implantaten oder nur einzelne Implantate Anwendung finden. Bei einer Totalprothese mit Implantaten werden etwas längere Zeiten benötigt. Im Allgemeinen dauert eine Implantation im Durchschnitt 5 bis 10 Minuten. Treten vor dem Einsetzen des Implantats Schmerzen oder Schwellungen im jeweiligen Bereich auf, wird eine medikamentöse Behandlung eingeleitet und die Implantat-Therapie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Implantate, die innerhalb von 5 bis 10 Minuten eingesetzt werden, verbinden sich innerhalb von 3 bis 6 Monaten mit dem Kieferknochen. Bevor das Implantat sich mit dem Kieferknochen nicht verbunden hat, wird nichts unternommen. Bei einigen Patienten kann diese Zeit jedoch je nach Kieferknochenstruktur länger dauern. In solchen Fällen ist es notwendig, die Geduld zu wahren und den Prozess genauestens zu verfolgen.

Kann ein Implantat schmerzen?

Schmerzen – ein weiteres Detail, über das Personen, die sich für eine Implantat-Therapie interessieren, Näheres erfahren möchten. Patienten möchten wissen, ob eine Implantat-Therapie schmerzhaft ist bzw. ob die Schmerzen unerträglich sind. Im Gegensatz zu dem, was viele Menschen wissen, ist die Implantat-Therapie jedoch kein schmerzhafter Prozess. Der psychische Zustand des Patienten und die Erfahrung des Arztes können jedoch Einfluss darauf haben, ob Schmerzen empfunden werden oder nicht.

Die lokale Betäubung ist das wichtigste Detail für die Schmerzfreiheit der Implantat-Therapie. Da das Verfahren unter Lokalanästhesie stattfindet, verspürt der Patient keine Schmerzen. Wenn zwar nicht gerade während des Eingriffs, können allerdings nach der Behandlung Schmerzen auftreten.

Diese Schmerzen werden von vielen Zahnärzten als normal betrachtet. Fachzahnärzte können ihren Patienten für eine Schmerzbehandlung nach dem Eingriff geeignete Schmerzmittel empfehlen. Mit dem verschriebenen Schmerzmittel lässt sich das Problem beheben.

Wie lange hält ein Zahnimplantat an?

Menschen, die sich mit einer Implantat-Therapie befassen, möchten so gut wie alles über den Prozess erfahren. Viele Menschen, die den Prozess näher kennenlernen möchten, stellen demnach viele verschiedene Fragen. Eine der oft gestellten Fragen ist: „Ist das Implantat dauerhaft?“

Die Lebensdauer und die Dauerhaftigkeit des Implantats variiert je nach Verfahren. Die sorgfältige Ausführung der Implantat-Therapie durch erfahrene Ärzte verspricht eine Lebensdauer für das Implantat bis zu 20 Jahren. Die 20-jährige Lebensdauer kann je nach getroffenen zusätzlichen Maßnahmen weiter verlängert werden.

Es gibt verschiedene Faktoren, die die Lebensdauer des Implantats beeinflussen. Einer dieser Faktoren ist die Art des Implantats. Da viele Arten von Zahnimplantaten zur Verfügung stehen, kann eine standardmäßige Lebensdauer des Implantats nicht erwartet werden. Ein weiteres Detail, das ebenfalls Einfluss auf den Prozess hat, ist die Verwendung. Eine sorgfältige und richtige Behandlung der Zähne hat eine jahrelange und problemlose Verwendung der Implantate zur Folge.

Wer die Dauer der Verwendung der Implantate verlängern möchte, hat auf die Pflege der Zahnimplantate besonders zu achten. Personen, die sich mit der Pflege von Zahnimplantaten befassen, können die Nutzungsdauer verlängern, da sie sich mit richtigen und falschen Vorgehensweisen bestens auskennen.

Die Dauer der Verwendung der Implantate kann abhängig von ärztlichen Kontrollen verlängert werden. Wer sein Implantat innerhalb bestimmter Zeiträume ärztlich untersuchen lässt, kann das Implantat länger nutzen als andere Patienten. Denn unter ärztlicher Kontrolle können eventuelle Probleme des Implantats festgestellt werden. Durch die Beseitigung dieses Problems in kurzer Zeit kann die Nutzungsdauer des Implantats weiter verlängert werden.

Patienten, die die angegebenen Details genauestens beachten und den ärztlichen Empfehlungen folgen, können ihre Implantate im Durchschnitt 25-30 Jahre lang verwenden. Durch die Nichtachtung dieser Details verkürzt sich die Verwendungsdauer des Implantats.

Nach der Implantation zu beachtende Punkte

Nach der Implantation ist höchste Vorsicht geboten. Patienten, die sich einer Implantat-Therapie unterziehen und die Empfehlungen des Arztes nicht befolgen, können mit unterschiedlichen Problemen konfrontiert werden. Nach erfolgter Implantation ist die Ernährung ein besonders wichtiger Punkt, der unbedingt berücksichtigt werden muss. Nach dem Einsetzen des Zahnimplantats ist beim Essen eine besondere Vorsicht geboten. Patienten wird empfohlen, extrem kalte oder extrem heiße Speisen zu vermeiden.

Patienten mit Implantaten der Vorderzähne sollten eine Verwendung von Zahnstochern vermeiden. Die Verwendung von Zahnstochern kann das Implantat oder die Prothese beschädigen. Dies wird ebenfalls als ein ernsthaftes Problem angesehen. Darüber hinaus ist die regelmäßige Einnahme des vom Arzt verordneten oder empfohlenen Antibiotikums erforderlich. Patienten, die die angegebenen Medikamente nach Abschluss des Eingriffs nicht einnehmen, können den Erfolg von Zahnimplantationen beeinträchtigen.

Auch auf das Zähneputzen ist nach der Implantation besonders zu achten. Das Zähneputzen sollte gefühlvoll geschehen, auf harte Zahnbürsten sollte verzichtet werden. So wird der Implantationsbereich nicht beschädigt. Darüber hinaus kann es zu starken Schmerzen und Schwellungen im jeweiligen Bereich kommen, sofern dem Zähneputzen nicht die erforderliche Sorgfalt geschenkt wird.

Bei Patienten mit Implantaten der Vorderzähne empfiehlt es sich, im Durchschnittlich 3 Tage lang kein Mundwasser zu verwenden. Auf diese Weise können Probleme wie Schmerzen und Schwellungen verhindert werden. Es kommt vor, dass einige Patienten nach der Implantation unfreiwillig ihre Zunge in den jeweiligen Bereich einführen. Die Ärzte weisen jedoch darauf hin, den Kontakt von Zunge und Implantationsbereich zu verhindern. So kann der Heilungsprozess des Implantationsbereichs verkürzt werden.

Es kommt vor, dass einige Patienten nach der Implantation rauchen oder Alkohol konsumieren, was in den ersten 48 Stunden nach der Implantation unerwünscht ist.

Kundenzufriedenheit
Web Designer 100%
Glücklicher Kunde
Glücklicher Kunde 100%

9000 +

Gesamttransaktion

4000 +

Anzahl der Patienten

20000 +

Anruf

100 %

Kundenzufriedenheit

Kontaktiere Uns

Unsere Telefonnummer

+90 544 848 55 85

Unsere Adresse

İstanbul
Türkiye

Unsere E-Mail-Adresse

info@foreverclinica.com

Online-Terminformular

Tun Sie sich selbst einen Gefallen wie tausende Forever Clinica-Gäste und vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Termin.

Türkçe İletişim Formu